Ruhl + Albert GmbH | Architekten und Ingenieure

Wohnhaus Gerbrunn

Laut Bebauungsplan sollte das Dach mindestens eine Neigung von zehn Prozent haben – was üblicherweise in einem 0/8/15-Satteldach endet. Unser Gegenkonzept: Die zehn Prozent wörtlich nehmen und durchziehen; die Aussenwände und Decken in diesem Objekt neigen sich deshalb aus dem rechten Winkel. Das Ergebnis: eine spannende Optik, die alles andere als konventionell ist.